12 Punkte Checkliste

Du willst nach Australien, was brauchst du?

  • Reisepass
  • Kreditkarte
  • Visum
  • Packliste schreiben
  • Arzt / Impfungen
  • Flug buchen
  • Kündigungen
  • Krankenversicherungen
  • spezielle Klamotten
  • Internationaler Führerschein
  • Bewerbungsunterlagen
  • Hostel buchen

und wer mag

  • Reisepartner suchen

Jetzt nochmal im einzelnen, in der Reihenfolge wie es sinnvoll ist.

Reisepass
Ohne geht nix. Achte drauf, dass er mindestens sechs Monate länger gültig ist, als deine Reise.

Kreditkarte
Ohne wirds ab hier auch schwierig. Also frühzeitig besorgen. Spätestens beim Flug buchen sollte man die haben. Gibts kostenlos unter DKB oder Comdirekt. Wobei die DKB-Visa eine richtige Kreditkarte ist und die Comdirekt-Visa eine Debitkarte ist.

Visum
Online zu beantragen unter http://www.immi.gov.au/e_visa/working-holiday.htm. Das was du brauchst ist das „First Working Holiday Visa“ (Subclass 417). Du bekommst das Visum nur wenn du eine Kreditkarte hast (ob deine Eigene oder von wem anders ist egal), denn man kann nur damit bezahlen. Das genehmigte Visum berechtigt dich 12 Monate zum einreisen – also nicht länger als ein Jahr vor dem gewünschten Einreisedatum beantragen.
TIPP: Unbedingt rechtzeitig beantragen. Wenn´s mal klemmt steht ihr doof da.

Packliste schreiben
So früh wie möglich alles aufschreiben, was man gerne mitnehmen möchte. Dann merkt man auch ziemlich früh, dass das nicht alles in den Koffer/Rucksack passt und kann anfangen zu streichen.
TIPP: Es gibt auch in Australien Geschäfte.

Arzt / Impfungen
Hier muss man zeitig vorbeischauen. Wenn man Impfungen wie Hepatitis A+B haben möchte ist zu beachten, dass diese Impfung sich über sechs Monate hinzieht. Vorgeschrieben sind keine speziellen Impfungen, jedoch sollte der normale Grundschutz noch vorhanden sein.

Flug buchen
Jetzt wirds langsam ernst. Ein beobachten der Preise lohnt sich. Man kann sagen, dass eine Buchung von 10 und mehr oder 3 und weniger Monaten mehr kostet als in dem Raum dazwischen. Laut Airlinebarometer liegen auf dieser Route alle recht nah beieinander, die Unterschiede sind nicht gravierend. Jetzt eine Kreditkarte zu haben macht Sinn.
Schon gedanken über einen Stopover gemacht? Schließlich hast du ja Urlaub, willst die Welt sehen, warum also so eine Eile? Und den Weg nach Australien quasi Nonstop anzutreten ist schon ein Ritt (ein Aufenthalt von 3 – 6 Stunden sehe ich nicht als entspannend an). Wir reden von 22 – 30+ Stunden Reisezeit! Und geht nicht davon aus, dass ihr im Flieger pennen könnt – tut ihr das, sitzt das schreiende Kind neben euch. Garantiert.
TIPP: Bei Emirates kann man 30kg mitnehmen.

Kündigungen
Schaut in alle Eure Verträge, wie die Kündigungsfristen sind. Es ist ärgerlich, wenn man in Australien ist und noch Miete für die Bude oder die Krankenversicherung in Deutschland zahlen muss…
Auch seinem Arbeitgeber sollte man bescheid geben, der wundert sich sonst, wo man bleibt.

Krankenversicherung
Man braucht eine Langzeitauskandskrankenversicherung, gibt´s von der DKV, der HanseMerkur, der AXA, dem ADAC etc. Da müsst ihr selber gucken was euch zusagt. Wichtig ist auf jeden Fall, dass die deusche Krankenversicherung NICHT zahlt, wenn ihr in Australien seid. Deswegen solltet ihr die rechtzeitig kündigen.

Spezielle Klamotten
Falls noch nicht vorhanden, Koffer oder Rucksack, Geldbeutel, Daypack…
Ich habe mich für den Koffer entschieden, da ich mir eh nen Auto zulegen werde. Rucksack finde ich nervig. Wenn ihr euch nen Rucksack kauft, lasst euch beraten! Globetrotter ist in jeder größeren Stadt und berät wirklich super. Das spart viel Ärger.

Internationaler Führerschein
Gibts bei der Führerscheinstelle. Achtet drauf ob ihr zu Land oder Stadt gehört. Ich bin erstmal zur Falschen gelascht. Kostet um die 16 – 17€ und wahrscheinlich wirst du ihn nicht brauchen. Blöd ist nur, wenn du ihn brauchst und nicht hast.

Bewerbungsunterlagen
Alles was irgendwie nützlich sein könnte um einen Job zu bekommen. Zeugnisse, Arbeitszeugnisse, Empfehlungsschreiben, Lebenslauf. Natürlich auf englisch. Und digital auf USB, Google oder Dropbox.

Hostel buchen
Ein bis zwei Monate vor der Anreise ist es ratsam, sich schon mal ein Hostelbett zu sichern. Unter Hostelworld.com findet man eine ansehnliche Auswahl.

Reisepartner suchen
Geht recht fix über Facebook-Gruppen oder Globalzoo. Aber seid euch sicher, wen ihr euch an die Backe hängt. So ein Jahr kann superklasse oder auch der Horror werden, je nachdem, wie geschickt man seinen Reisepartner wählt. Und keine Bange, spätestens im Hostel wimmelt es vor potentiellen Reisepartnern.
TIPP: Wer alleine reist, muss nicht auf andere warten.

Fazit
Alles in allem nicht wirklich viel Arbeit. Wobei einem eine Organisation Arbeit abnimmt ist: Visum, Packliste, Flug buchen, Hostel buchen – und sie halten die ersten ein, zwei Tage Händchen. Den Rest muss man eh selber machen. Und dafür 800+€ bezahlen? Muss jeder selber wissen. Mir hat auf jeden Fall schon die Recherche viel Spaß gemacht.

Ein Gedanke zu „12 Punkte Checkliste

  1. Interessanter Beitrag.Habe einige schöne Gedankenanstoesse bekommen. Warte auf weitere Beiträge.

Kommentare sind geschlossen.