mal wieder Spanien

Zum Glück fliegt man nicht so lange nach Barcelona. So früh zu fliegen versuche ich sonst immer zu vermeiden… aber der Gruppenzwang, was soll man machen.

Die spanische Mietwagenfirma hat uns auf eine harte Probe gestellt, indem sie uns lange warten lies, im gefühlten spanischen Winter. Gut, dass wir keine Eile hatten. Dabei müsste man eigentlich froh sein, wenn man in diesem nach Moder und Schimmel müffelnden Raum, in der die Mietwagenfirma residierte, verlassen kann. Die Geschwindigkeit der Angestellten entspricht auf jedem Fall einem BB+ eingestufen Land…

Es scheint ein Fluch zu sein, mit mir und dem Wetter. Es ist kalt oder windig oder beides. Zumindest heute wars so warm, dass man glauben konnte in Spanien zu sein. Es gibt sogar schon leichte Sonnenbrände. Ansonsten schlägt sich das Team super und die Stimmung klasse. So klasse, dass heute gleich mal nen Quattroschlag gemacht wurde. Damit der Packer auch wach wird. Und weils so gut lief hab ich mir auch gleich mal den Daumennagel umgeklappt. Nach einer kurzen Hasstirade auf den ganzen Scheiss und überhaupt, hab ich dann aber doch weiter gemacht.

Und dann diese Spanierinen. Entweder sie sehen aus wie Zwerge (klein und mit Bartwuchs) oder bombastisch. Zumindest von hinten. Nur schnattern tun sie alle wie die Gänse.

Ansonsten versuchen wir täglich mit unserer Körperwärme die Ferienwohnung über den Gefrierpunkt zu erwärmen. Vergeblich, bisher.

Ach ja, ich hab das komplette Team innerhalb von zwei Tagen von Caffé con Leche auf Courtado umgestellt. Positiver Nebeneffekt ist, dass so pro Tasse 10ct gespart werden. Das heißt nach nur 950 Courtado kann das Team einen Sprung mehr machen – wenn das mal kein Erfolg ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*