Umzug – wurde auch mal wieder Zeit

Wie die Ueberschrift schon verraten hat, bin ich umgezogen. 20140930_172435Das Ganze ging alles recht flott und ploetzlich. Carlos, mein Kolumbianischer Kollege, hat es endlich geschafft, sein Visum zu bekommen und wird jetzt – wie ich auch – die naechsten Jahre hier in Carins ‚arbeiten‘. Schon als er das erste Mal hier war, haben wir darueber phantasiert, was wir fuer ne Bude bekommen koennten, wenn wir ne WG 20141001_122956gruenden wuerden. Und schwuppdiwupp haben wir so eine bekommen. Nicht ganz so hipp, wie eine von den Wohnungen, die wir uns vor zwei oder drei Monaten angeguckt haben, aber dennoch ein deutliches Upgrade.

Zur Lage – Luftlinie wohne ich jetzt 50m weiter weg vom 20141001_122911Meer, aber der Fussweg ist jetzt etwas kuerzer, da ich kein zickzack mehr laufen muss. Auch sind wir etwas naeher an die City ran gerueckt. Das neue Domizil ist jetzt im Erdgeschoss, was deutlich angenehmer ist. Es gibt jetzt einen Balkon, der echt edel ist. Fast so gross wie das Wohnzimmer, inclusive zwei superbequemer Oudoor-Lounge-Sofas und Oudoor-Esszimmer, direktem Pool Zugang und Ventilator. Zum Aushalten. Die Wohnung an sich ist geraeumiger, die Kueche groesser und besser ausgestattet. Die anfaengliche Euphorie ueber den Geschirrspueler hat sich wieder gelegt, da das Drecksteil – Besteck ausgenommen – nix sauber bekommt. Auf der Liste mit den positiven Sachen ist des weiteren die Klimaanlage, die so leise ist, dass man sogar 20141023_182538nen Film nebenher gucken kann – das war in der alten Bude nur schwer moeglich. Ueberhaupt ist es viel leiser, da die Stasse vorne nur ne Einbahnstrasse ist, und wir hinten raus wohnen. Das lauteste morgens ist, wenn der Rasensprenger angeht. Ziemlich gut ist auch, dass wir jetzt zwei Tiefgaragenplaetze haben. Inklusive Tor mit Fernbedienung. Genug Platz fuer all die Spielzeuge die da in naher Zukunft kommen werdem. Auf der Verbesserungsliste steht ganz oben ein zweiter Kuehlschrank. Der vorhandene ist bei weitem nicht ausreichend. Wenn er voll mit Essen ist, passt kein Bier rein und wenn Bier drin ist, passt kein Essen rein.
Wer mag, bekommt die neue Adresse per eMail.20141028_093402 Sollte jemand was schicken wollen – alles was groesser als ein A4 Umschlag ist, bitte an meine Arbeit schicken, da ich jetzt keinen Pfoertner mehr habe (Gott sei dank!).

Desweiteren hab ich mein Auto verkauft und bin nun auf der Suche nach einem neuen geeigneten Vehikel. So hundertprozentig bin ich mir noch nicht sicher ob ich nen Spassmobil, was sinnvolles oder was praktisches holen soll. In der engeren Auswahl sind:

  • Honda S2000 – Spassmobil mit 2 Sitzen, wenig praktisch, wahrscheinlich zu teuer
  • Nissan Skyline GT-T – Spassmobil mit 5 Sitzen und Kofferraum, aber mit Dach
  • Subaru Impreza WRX – wie Skyline, aber in der Regel mit ein paar extra PS
  • Jeep Wrangler – Offroadtauglich und ohne Dach

Wie ich grade merke, ist da kein ’sinnvolles‘ Auto dabei. 20141023_122826Ich tendiere zum Jeep. Guter mix aus allem und vor allem ohne Dach – das braucht man hier eigentlich nur zehn Wochen im Jahr. Und bei dem ist’s auch nicht so schlimm, wenns mal reinregnet. Ueber Verbrauch und so Krams muss ich mir keine Gedanken machen, da ich eh nur zwei Tage die Woche ein Auto brauche; und dann auch nur zum einkaufen oder Kurztrips. Wenn ich auf 5000km im Jahr komme, ist das viel.

Kurz nachdem Eike angekommen ist, sind wir mit dem Bummelzug hoch nach Kuranda gefahren und zurueck mit der Skyrail. Aber Bilder sagen mehr als Worte:

_MG_7001b_MG_6935_MG_7204_MG_7195_MG_7328_MG_7309_MG_7315_MG_7391

Es wird langsam Sommer hier. O-Ton Eike: „Ich weis20140918_095643 noch nicht, ob mir das Gefaellt…“. Und dabei kommt der spassige Teil ja erst noch. In den letzten vier Monaten hat es nicht nennenswert geregnet – letzte Woche das erste mal ein wenig, aber noch nicht mal genug um das vertrocknete Gras wieder gruen zu machen. Heute, an Halloween, ist es mit 30 Grad und 50% Luftfeuchtigkeit noch recht ertraeglich.

Waehrend ich schoen in Deutschland war, hat 20141002_173736irgend so ein Arschloch mein Fahrrad geklaut. Ausm Fahrradstaender, direkt vor der Ueberwachungskamera. Also hab ich mir ein weiteres Fahrrad organisiert. Second Hand, 380$. Schickes Teil. Bis dann die Pedale abegefallen sind. Anscheinen hat sich damit mal einer aufgemault und dabei das Gewinde von den Pedalen vergriesgnaddelt. Naja, dacht ich mir – fragste 20141020_071900mal den netten Fahrradonkel um die Ecke, was das so kost. Nach kurzer Erholungsphase, hervorgerufen durch einen mittelschweren Herzkasper, bin ich erstmal wieder heim. 350$ wollte er haben. Fuer die Kurbel und die Pedale. Ich bin ja generell eher faul, aber 350$ fuer den Klacks? Also hab ich mal kurz bei Ebay geguckt. Und jetzt festhalten … 63$ fuer beides. Die Pedale sogar in fancy gruen und aus Alu. Also hab ich flott nen neuen australischen Ebayaccout eroeffnet und Paypal gleich dazu.

Neulich an der Arbeit… IMG_2170IMG_2171

Kleine Anekdote: Greg, ein Springer, hat ein experimentelles Akrobatik Flugzeug, mit Rauch und so. Netter Typ, kommt ab und an vorbeigeflogen, macht ein oder zwei Spruenge und fliegt wieder heim. Letztens hat er dann waehrend unserer Mittagspause ein paar Loopings an den Himmel gemalt. Ratzfatz war ein Kollege von mir am Funkgeraet: „Hey, Greg! If you draw a dick, I’ll owe you a sixer“ (Hey Greg! Wenn du nen Pimmel malst, schulde ich dir nen Sixpack). Das war der Versuch:20141027_121525Soweit die Ereignisse hier unten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*